JOYclub Erfahrungen: Unsere Bewertung

  • Anmeldung und Gratisfunktionen
  • Kosten und Premiumfunktionen
  • Sicherheit und Kundenservice
Gesamt
4.33
Sending
Nutzerbewertung
5 (1 Nutzer)

Vorteile

  • 300.000 aktive Mitglieder in Deutschland
  • transparente Kostenstruktur
  • Vergünstigungen für Frauen

Nachteile

  • keine kostenlose Hotline

JOYclub Betrug oder seriös?

Zunächst gilt es natürlich die Frage zu klären, ob von einem seriösen Angebot die Rede sein kann. In der Tat gelingt es JOYclub, viele Zweifel aus der Welt zu schaffen. Dies liegt zum einen an den im Internet zu findenden Erfahrungen der Kunden. Diese äußern sich zum einen positiv über die Erfolgschancen, die ihrer Meinung nach mit der Registrierung auf der Seite in Verbindung stehen. Darüber hinaus sind sie der Meinung, dass auch ihre Daten zu jeder Zeit in sicheren Händen sind. Da besonders sensible Fotos auf die Plattform geladen werden, ist diese Aussage von besonders großem Wert.

Auf der anderen Seite gelingt es JOYclub natürlich, die eigene Seriosität im Impressum noch einmal unter Beweis zu stellen. Dort lässt sich mit einem Blick erkennen, dass der Hauptsitz der Firma in Leipzig zu finden ist. Auch ein direkter Kontakt zu den Verantwortlichen wird auf der Seite angeboten. All diese Punkte sprechen dafür, dass die Anmeldung dort mit einem guten Gewissen möglich ist. So liegen keine Beschwerden der Kunden vor, die einen anderen Eindruck in den Vordergrund drängen würden.

JOYclub im Test

Auf dem Gebiet des Casual-Datings zählt JOYclub längst zu den bekanntesten Anbietern. Auch aus diesem Grund lohnt es sich, einen Blick auf die Erfahrungen zu werfen, die andere Mitglieder der Plattform in der Vergangenheit sammelten. Ist die Seite dazu in der Lage, die großen Versprechungen in die Tat umzusetzen?

Anmeldeprozess

Doch wie läuft nun die Registrierung auf der Seite von JOYclub ab? Zunächst werden dafür die persönlichen Daten in das dazugehörige Formular eingetragen. Im Anschluss haben die Nutzer bereits die Möglichkeit, sich an das Ausfüllen des eigenen Profils zu machen. Dazu bietet die Seite zudem eine Anleitung, die noch einmal ganz ausführlich auf die wichtigsten Punkte in diesem Prozess hinweist. Dazu zählt etwa die Angabe möglichst vieler Informationen, um bei anderen Mitgliedern einen guten Eindruck beim Besuch des Profils hinterlassen zu können. Die Fragen selbst sind, wie im Bereich des Casual Datings üblich, sehr direkt gestellt. So drehen sie sich etwa um den Bereich der sexuellen Vorlieben, der dadurch bereits vor dem ersten Treffen ganz klar abgesteckt werden kann.

Um etwas Spannung zu erzeugen, bieten sich bei JOYclub auch die Bildfunktionen an. Unabhängig von der Mitgliedschaft bietet sich die Möglichkeit, andere Nutzer mit dem eigenen Profilbild aufmerksam zu machen. Darüber hinaus ist es möglich, Fotoalben zu erstellen und diese auf dem Profil zu veröffentlichen. Je nach Mitgliedschaft bietet sich hier die Chance, bis zu 30 Alben zu erstellen und damit visuell in die Offensive zu gehen. Zumindest das Hochladen eines Profilbildes ist notwendig, um den Anmeldeprozess als abgeschlossen betrachten zu können.

Funktionen und Nutzerfreundlichkeit

Doch wie steht es um die verschiedenen Funktionen, die JOYclub für seine Mitglieder bereithält? Tatsächlich scheint es, als hätten sich die Entwickler nicht klar für einen Weg entscheiden können. So bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, um mit anderen Profilen in Kontakt zu treten. Dazu zählt das Schreiben eines Kommentars, das Anstupsen oder das Einladen in eine Gruppe. Darüber hinaus lassen sich auch digitale Komplimente versenden, um auf diese Weise das Eis zu brechen. Die Grundalge für den ersten Austausch bietet in der Folge der Live Chat. Dort ist es schriftlich und in ungezwungener Art und Weise möglich, den Kontakt etwas zu vertiefen.

Deutlich wird bei der Benutzung der Seite von JOYclub die hohe Nutzerfreundlichkeit. Dies beginnt mit der browserbasierten Version der Webseite, wie sie den Kunden hier angeboten wird. An und für sich ist dies ein Weg, um auf den direkten Download einer Software zu verzichten. Stattdessen bietet sich hier die Gelegenheit, die Seite von jedem Gerät zu öffnen und sich binnen kurzer Zeit in das eigene Konto einzuloggen. Darüber hinaus ist wie gewohnt nicht nur der PC eine Option. Stattdessen wurde eine kompatible Version für Smartphones und Tablets geschaffen. Jeder Nutzer hat aus diesem Grund auch mobil die Möglichkeit, einen Blick auf aktuelle Nachrichten zu werfen oder in Kontakt mit anderen Mitgliedern zu treten. Die mobile Webseite verfügt zu diesem Zweck über eine angepasste Darstellung, die als sehr vorteilhaft beschrieben werden kann.

Mitgliederanzahl und -struktur

Doch wie viele Mitglieder stehen auf JOYclub überhaupt zur Verfügung? Angeblich verfügt die Plattform über mehr als 2,5 Millionen Mitglieder allein in Deutschland. Realistischer scheint dabei die Angabe, dass knapp 300.000 von ihnen wöchentlich auf der Seite aktiv sind. Besonders in den Städten lässt sich eine große Dichte an Kontakten festmachen, die im eigenen Fall von Vorteil sein kann. Auf dem Land ist derweil etwas Glück erforderlich, um im Umfeld die passenden Kontakte über das Portal knüpfen zu können.

Gleichsam waren die Verantwortlichen in den vergangenen Jahren stets bemüht, um das Verhältnis von Frauen und Männern auf der Seite ausgeglichen zu gestalten. Aus diesem Grund können weibliche Mitglieder etwa große Vergünstigungen erwarten. Dennoch sind derzeit die Männer in der Überzahl. Hinzu kommen viele Swinger-Paare, die auf der Seite gemeinsam nach neuen Erfahrungen suchen.

Kundenservice

Gleichsam haben die Kunden zu jeder Zeit die Möglichkeit, sich sehr flexibel mit dem Support der Seite in Verbindung zu setzen. Zu Fragen rund um die Plattform ist es möglich, sich an die Adresse support18@joyclub.de zu wenden. Dort ist es möglich, binnen weniger Stunden die passende Antwort zu erhalten. Rund um die Uhr steht ein Service bereit, der sich jedoch nur um die Abwicklung der Zahlungen kümmert. Dort ist sogar eine Hotline verfügbar, die 24 Stunden am Tag erreicht werden kann.

Von Vorteil ist die Tatsache, dass JOYclub seinen Kunden ein großes FAQ zur Verfügung stellt. Hier machten sich die Verantwortlichen die Mühe, die am häufigsten gestellten Fragen noch einmal genau zu erläutern. In vielen Fällen ist es folglich nicht mehr notwendig, sich direkt mit den Mitarbeitern des Supports in Verbindung zu setzen. Davon profitieren wiederum alle registrierten Kunden, die auf schnell Abhilfe bei möglichen Problemen setzen können.

Mitgliedschaften und Kosten

Doch wie steht es nun um das Verhältnis von Preis und Leistung, das der Anmeldung auf der Seite zugrunde liegt? Zunächst fallen einige kostenlose Leistungen aus, die direkt nach der Registrierung in Anspruch genommen werden können. Dazu zählt:

  • Das Diskutieren im Forum
  • Die Nutzung der Suchfunktionen
  • Die Profilerstellung
  • Das Chatten mit anderen Mitgliedern

Um uneingeschränkt Kontakte knüpfen zu können, ist die Premiumversion erforderlich. Bei Männern beginnen die monatlichen Kosten bei 14,90 EUR pro Monat im Falle einer sechsmonatigen Mitgliedschaft. Frauen, die darüber hinaus das Verfahren der Verifizierung über sich ergehen lassen, können sich bereits ab 4,90 Euro auf der Seite registrieren. Dadurch entsteht ein klarer finanzieller Vorteil, der ein noch besseres Verhältnis von Preis und Leistung für die Zeit der Anmeldung verspricht.

Sogleich gibt es den JOYclub Erfahrungen gemäß noch virtuelle Geschenke, die auf dem Portal ausgetauscht werden können. Diese werden wiederum mit Coins erworben, die für einen Betrag von 0,01 Euro erhältlich sind. Tatsächlich handelt es sich hier nur um nette Spielereien, die jedoch nicht zwingend notwendig sind, um auf der Seite die ersehnten Kontakte zu knüpfen. So reicht die Investition in die Mitgliedschaft aus, um den gesamten Umfang an Leistungen und Vorteilen nutzen zu können.

Sicherheit und Privatsphäre

Zuletzt lohnt es sich, einen Blick auf die Sicherheit der Seite zu werfen. Wie die JOYclub Erfahrungen zeigen, ist es in den vergangenen Jahren gelungen, hier erhebliche Fortschritte zu erzielen. Inzwischen ist die gesamte Plattform mit der SSL-Technik verschlüsselt. Dies bedeutet, dass alle Daten nur noch in verschlüsselter Form zwischen den Servern übermittelt werden. An und für sich können sich die Mitglieder daher sicher sein, dass ihre persönlichen Informationen nicht abgefangen werden können. Da etwa die hochgeladenen Fotos ein besonders sensibles Gut darstellen, ist dieser Umstand ein eindeutiger Vorteil. Zudem gibt es keine Berichte darüber, dass es in der Vergangenheit bereits zu einem Datenklau gekommen wäre. Vielmehr wird die Seite hier ihrer Verantwortung ganz und gar gerecht.

Auf der anderen Seite wünschen sich die Mitglieder natürlich eine gesicherte Privatsphäre. Das Portal bietet dafür die Möglichkeit, die eigenen Fotos oder das gesamte Profil nur nach Freischaltung anzuzeigen. Auch für Nicht-Nutzer bietet sich nicht die Gelegenheit, bei einer einfachen Google-Suche auf die Informationen zu stoßen. Letztlich ist es auf diese Weise möglich, sich mit einem guten Gewissen auf die Nutzung der Leistungen einzulassen, die auf JOYclub zur Verfügung gestellt werden.

JOYclub Erfahrungen: Unser Fazit

In der Gesamtheit gelingt es JOYclub, die Vorzüge der Registrierung klar in den Vordergrund zu rücken. Auf dem Gebiet des Casual Datings grenzt sich das Portal durch einen gewissen Stil von anderen Anbietern ab. Auf diese Weise können die forcierten Kontakte mit gutem Gewissen gesucht werden. Die Erfolgschancen sind aufgrund eines relativ ausgeglichenen Verhältnis von Frauen und Männern gut, welches vor allem durch die deutlichen Rabatte erreicht werden konnte.

Schreibe einen Kommentar